Artikel-Schlagworte: „Dynamisches System“

Systeme optimieren

(Fast) Alles ist dynamisch!

Fast alle Systeme, in denen wir uns bewegen, sei es unsere eigene Person, seien es Gruppen von Menschen, oder miteinander verbundene Unternehmen in einem Markt, funktionieren als dynamische Systeme. Dies bedeutet, dass es keine klare Trennung zwischen Ursache und Wirkung gibt. Die Wirkung eines Teils des Systems kann gleichzeitig die Ursache eines anderen Teils sein. Denken Sie nur an ein angeregtes Gespräch, bei dem beide Seiten sich gegenseitig mit Ideen befruchten.

Als Ganzes mehr als die Summe der Teile

Durch ihre Interaktion haben dynamische Systeme eine ganz besondere Eigenschaft: In ihnen liegt die Möglichkeit beschlossen, in der Gesamtheit des Systems deutlich größer zu sein, als die Summe der Einzelteile. Denken Sie hier zum Beispiel an einen Ameisenhaufen, ein klassisches Beispiel für ein dynamisches System. Die Ameisen selbst sind eigentlich recht dumm und ihnen stehen nur wenige Verhaltensweisen zur Verfügung. Aber die Gesamtheit des Systems schafft es, einen ungeheurer komplizierten Ameisenbau aufrecht zu erhalten.

Systeme dynamisieren & effektiver machen »

Video Interview Prof. Peter Kruse

Prof. Peter Kruse ist Spezialist für Netzwerke. Was er zu sagen hat ist enorm interessant und gar nicht theoretisch. Vieles davon kann man direkt selber benutzen! Also reingucken…

httpvp://www.youtube.com/view_play_list?p=F7D2BDD794320B17

Banken-Stresstest ist nur Beruhigungspille

Super toll! „Unsere“ Banken haben fast alle den Stresstest bestanden.

Leider ist der Test völlig nutzlos und Augenwischerei. Eine Börsen-Beruhigungspille. Ich vermute und hoffe allerdings, dass die Anleger mindestens soviel Sachverstand haben wie ich – ein totaler Laie.

Fest steht: Die Finanzwelt ist eng ineinander verzahnt. Fest steht auch: Der Text hat einzelne Faktoren bei individuellen Banken getestet. Kennmerkend für ein dynamisches System (wie die Bankenwelt) ist allerdings, dass kleine Schwankungen in einem Faktor zu sehr großen Effekten in anderen (und später auch im selben Faktor) führen können.

Der Banken-Stresstest ist zu vergleichen mit einer großen Gruppe Menschen, bei denen der Blutdruck gemessen wird. Weil der bei jedem okay ist wird beschlossen, dass es nicht zu einer Massenpanik kommen kann. Unsinn!

Wenn schon testen – dann in einer vernünftigen Simulation. Wenn schon Beruhigungspille – nicht die Packung mit der Aufschrift „Placebo“ herumliegen lassen.