Blogpost =! Wunschzettel?

Nachdem ich neulich meinen Wunschzettel online gestellt habe, rief mich kurz darauf meine Mutter an. Das wäre doch wirklich ein wenig komisch einen Wunschzettel im Internet zu posten und außerdem total unpersönlich und überhaupt. Jedes Jahr muss ich mich dann wieder erneut erklären, dass dies ja ein Wunsch- und kein Bekommzettel ist, man darf sich meiner Meinung also alles mögliche wünschen. Mittlerweile weiß ich auch, dass es das Christkind nicht gibt und ob ich jetzt ein Email schreibe oder einen Blogpost macht doch für Echtes-Papier-Anpack-Gefühl nichts aus, oder?

Sicher hat meine Mutter  recht, dass es praktisch wäre, die realistischen Wünsche irgendwie zu kennzeichnen. Das hab ich ja dann auch direkt eingesehen…Später stellte sich dann heraus, dass Sie dachte Appel würde mit Geld bezahlen, wenn ich iPhone, iPod Touch und Mac Book Pro auf dem Wunschzettel stehen habe.

^^  schön wärs.

Später beim Essen stimmte dann auch meine Freundin Lara noch in den Chor ein (sind 2 Leute eigentlich schon ein Chor?): das sei je echt unprofessionell und was würden denn die Besucher meiner Business-Seite denken, wenn Sie das so sehen würden.

Ja – was würden die denken? Ist man unprofessionell weil man sich ein Mac Book wünscht? Oder weil man (momentan) unerfüllbare Träume hat? Oder ging es viel mehr um die kalte Wurstsemmel?

Wie viel kann man in einem Blog eigentlich preisgeben und warum? Ich habe mich ja schon am Anfang dieses Blogs in dem Artikel Das Blog Dilemma dazu geäußert. Es scheint als gehe eine latente Gefahr davon aus persönliche Details aus dem eigenen Leben preis zu geben. Aber welche Gefahr denn? Was soll denn passieren? Und ist das was da passieren soll  wahrscheinlicher als ein Blitzeinschlag, Riesenatomunfall oder Autobahncrash?

Ich blogge einfach weiter. Vielleicht bin ich ja dumm und es wird sich irgendwann rächen. Dann sag ich euch Bescheid…also falls ihr das Blog dann noch lest (-:

Und überhaupt: Was denkt ihre denn darüber? Ist Bloggen was anderes als in StudiVZ oder auf Facebook zu schreiben? Was ist mit Twitter und wie heißt eigentlich nochmal der Frosch aus der Sesamstraße ?

1 Kommentar zu „Blogpost =! Wunschzettel?“

  • Silvia:

    Also ich hab meinen Eltern dezent einen Link zu meiner Amazon Wunschliste gemailt…nie wieder Socken und Pullover! ;-)

Kommentieren